Home Rubriche Le ragioni dell'Euregio EUREGIO KIDS, FESTA DI CHIUSURA A INNSBRUCK

EUREGIO KIDS, FESTA DI CHIUSURA A INNSBRUCK

73

Grande festa di chiusura il 5 giugno alla Zeughaus di Innsbruck per sei scuole del Tirolo, dell’Alto Adige e del Trentino che hanno partecipato ad Euregio Kids: un evento all’insegna dell’arte contemporanea. È stata presentata la mostra itinerante “Storie e corpi”, composta da edizioni, riproduzioni e video di dodici posizioni artistiche di artisti contemporanei.

La mostra itinerante è già stata esposta in sei scuole dell’Euregio Tirolo – Alto Adige – Trentino nell’anno scolastico 2023/24.

L’esposizione punta a trasmettere a bambini e bambine la ricchezza intellettuale e la complessità dell’arte moderna. Il corpo umano è stato scelto come tema principale della mostra itinerante di quest’anno perché la sua presentazione, in particolare nei social media, porta spesso a un sovraccarico emotivo, soprattutto tra gli adolescenti. L’arte contemporanea offre ai giovani spunti di riflessione creativi, non convenzionali ma anche umoristici e promuove l’intelligenza emotiva e la capacità di empatia.

La mostra itinerante dell’Euregio è stata ideata da “Rath & Winkler. Projekte für Museum und Bildung” ed è stata realizzata in collaborazione con tre istituzioni culturali dell’Euregio: i musei regionali tirolesi, il Museion (Museo d’arte moderna e contemporanea di Bolzano) e il Mart, Museo di Arte Moderna e Contemporanea di Trento e Rovereto.

(foto: Eurego Kids: Storie e corpi. © Paul Neuner TLM)

Abschlussparty am 5. Juni im Zeughaus in Innsbruck für sechs Schulen aus Tirol, Südtirol und dem Trentino, die an Euregio Kids teilgenommen haben: einer Veranstaltung im Zeichen zeitgenössischer Kunst. Präsentiert wurde die Wanderausstellung „Geschichten und Körper“, bestehend aus Editionen, Reproduktionen und Videos von zwölf künstlerischen Positionen zeitgenössischer Künstler.

Die Wanderausstellung wurde im Schuljahr 2023/24 bereits in sechs Schulen in der Euregio Tirol – Südtirol – Trentino ausgestellt.

Ziel der Ausstellung ist es, Jungen und Mädchen den intellektuellen Reichtum und die Komplexität moderner Kunst zu vermitteln. Der menschliche Körper wurde als Hauptthema der diesjährigen Wanderausstellung gewählt, da seine Präsentation, insbesondere in den sozialen Medien, insbesondere bei Jugendlichen häufig zu emotionaler Überlastung führt. Zeitgenössische Kunst bietet jungen Menschen kreative, unkonventionelle, aber auch humorvolle Denkanstöße und fördert emotionale Intelligenz und Empathiefähigkeit.

Die Euregio-Wanderausstellung wurde von „Rath & Winkler. Projekte für Museum und Bildung“ und entstand in Zusammenarbeit mit drei Kulturinstitutionen der Euregio: den Tiroler Landesmuseen, dem Museion (Museum für moderne und zeitgenössische Kunst Bozen) und dem Mart, Museum für moderne und zeitgenössische Kunst Trient und Rovereto.