Home Rubriche Le ragioni dell'Euregio NUOVO BOLLETTINO METEO EUROREGIONALE, VENERDì SARA’ ONLINE

NUOVO BOLLETTINO METEO EUROREGIONALE, VENERDì SARA’ ONLINE

86

Dalla storia del meteo al futuro delle previsioni meteorologiche: l’Abbazia benedettina di Monte Maria a Burgusio, in Val Venosta, con i suoi registri atmosferici risalenti a quasi 170 anni fa, farà da cornice all’annuncio del nuovo Bollettino Meteo Euregio. Il servizio transfrontaliero, infatti, sarà online a partire da venerdì 14 giugno.

La presentazione del bollettino meteorologico sarà il momento clou dell’evento durante il quale il Gruppo Europeo di Cooperazione Territoriale Euregio Tirolo-Alto Adige-Trentino si riunirà, sotto la presidenza della Provincia di Bolzano, per la 32° seduta di Giunta e la 27° seduta dell’Assemblea. Tra i temi al centro del confronto: mobilità e transito, energia e protezione civile.

Von der Geschichte des Wetters bis zur Zukunft der Wettervorhersagen: Die Benediktinerabtei Monte Maria in Burgeis im Vinschgau, mit ihren fast 170 Jahre alten atmosphärischen Aufzeichnungen, ist Schauplatz der Ankündigung des neuen Euregio-Wetterbulletins. Der grenzüberschreitende Dienst wird tatsächlich ab Freitag, dem 14. Juni, online sein.

Die Präsentation der Wettervorhersage wird der Höhepunkt der Veranstaltung sein, bei der sich die Europäische Gruppe für territoriale Zusammenarbeit Euregio Tirol-Südtirol-Trentino unter dem Vorsitz der Provinz Bozen zur 32. Ratssitzung und zur 27. Ratssitzung trifft die Versammlung. Zu den Themen, die im Mittelpunkt der Diskussion stehen, gehören: Mobilität und Transit, Energie und Katastrophenschutz.

(foto: Euregio)